Diese Abbildung zeigt einige zum COMPUTEC Technik-Modul gehörenden Programme:

Im 1. Schritt wird der Service – Auftrag in COMPUTEC erstellt. Die Übermittlung an den Techniker kann in Papierform oder per eMail erfolgen.

Nachdem der Auftrag ausgeführt ist, übergibt der Techniker den bearbeiteten Auftrag oder übermittelt ihn direkt vom Kunden am Tablet oder Notebook ausgefüllt an die Firma.

Nach diesem Schritt kann entweder die Rechnung erstellt werden, oder aber der Service – Auftrag zur Servicevertrag – Nachkalkulation in die Statistik übergeben werden.

Sicherlich wollen Sie mehr dazu erfahren, dann vereinbaren wir einen Termin zur online -Vorführung über TeamViewer.

 

 

 

Eines der wichtigsten Programme ist die COMPUTEC – Vertragsabrechnung.

 

 

COMPUTEC – Service-Auftrag:

Zur Auswahl des Kunden bzw. des Gerätes stehen je nach Meldung durch den Kunden verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung.

Gibt der Kunde die Seriennummer oder Geräte ID an, so ist nur noch der Name der Person zu ergänzen, die den Service-Auftrag erteilt hat.

Selbstverständlich kann der Kunde einen Wunschtermin nennen.

Natürlich sollte der Kunde auch noch den Grund des Service-Auftrages nennen. Dafür stehen frei erstellbare Störungscodes zur Verfügung. Ergänzende Angaben des Kunden zu hinterlegen ist selbstverständlich.

Nun kann der Service-Auftrag durch verschiedene Wege dem Service-Techniker übermittelt werden.

Nachdem der Auftrag ausgeführt ist, gibt der Techniker den bearbeiteten Auftrag entweder im Büro ab, oder übermittelt ihn direkt vom Kunden am Tablet oder Notebook ausgefüllt an die Firma.

So sieht der Service-Auftrag aus, wie der dem Kunden zur Unterschrift vorgelegt werden kann.

Das gleiche geht auch mit unseren Online-Tool.

 

 

 

Natürlich ist im COMPUTEC Technik-Modul eines der wichtigste Programme die Vertragsabrechnung. Klickverträge können zu beliebig festgelegten Zeiträumen abgerechnet werden.

Egal ob monatlich, quartalsweise, halbjährlich oder jährlich.

Die Pauschalen, Mieten und Klickabrechnungen können zeitlich unabhängig voneinander berechnet werden.

Ist der Vertrag angelegt, erkennt COMPUTEC den Fälligkeitszeitraum und so sind zur Abrechnung des Mehrverbrauchs nur ganz wenige Klicks für die Geräte erforderlich.

Zur Kontrolle kann über den Zählerverlauf gecheckt werden, ob der gemeldete Zähler relativ passt.
Über den Kontrollbericht wird dargestellt, wie hoch die Rechnung für den Abrechnungszeitraum ausfällt.

COMPUTEC verarbeitetselbstverständlich auch Zählerstände die vom Fleet-Manager gemeldet werden.

 


Der Button „Eingabe aktueller Zähler“ führt zur Erfassung der Zählerstände. Zähler Eingabe